AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der MedizinRecht.de GmbH für den Verkauf von Medien

cialis preisverfall 1. Geltungsbereich, Allgemeines

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle - auch zukünftigen - Verträge, Angebote und Leistungen von MedizinRecht.de GmbH im Zusammenhang mit dem Verkauf von Medien in körperlicher Form (z. B. Bücher, Zeitschriften, Software).

1.2 Der Geltung etwaiger Allgemeiner Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit auch für den Fall widersprochen, dass sie MedizinRecht.de GmbH in einem Bestätigungsschreiben oder auf sonstige Weise übermittelt werden.

1.3 Mündliche Nebenabreden, Zusicherungen oder Garantieerklärungen, der Ausschluss, Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der ausdrücklichen, schriftlichen Bestätigung von MedizinRecht.de GmbH. Dies gilt auch für die Abbedingung dieses Schriftformerfordernisses.

propecia online sverige 2. Vertragsschluss

2.1 Indem der Kunde per Internet, E-Mail, Telefon, Fax, Brief oder über sonstige Kommunikationswege eine Bestellung an MedizinRecht.de GmbH absendet, gibt er ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages mit MedizinRecht.de GmbH ab.

2.2 Der Vertrag mit MedizinRecht.de GmbH kommt zustande, wenn MedizinRecht.de GmbH dieses Angebot annimmt, spätestens, indem MedizinRecht.de GmbH das bestellte Produkt an den Kunden versendet bzw. der Kunde sich dieses Produkt per Download auf seinen Computer lädt oder ihm die Inhalte anderweitig angezeigt werden bzw. ihm Zugang zu deren Inhalten ermöglicht wird.

viagra cialis rechnung 3. Lieferung und Versand

3.1 MedizinRecht.de GmbH wird die bestellte Ware an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse schnellstmöglich ausliefern bzw. dem Kunden den Online-Zugang dazu verschaffen. MedizinRecht.de GmbH ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt.

3.2 Angaben über die voraussichtliche Lieferfrist sind unverbindlich, sollte MedizinRecht.de GmbH dem Kunden nicht im Einzelfall schriftlich eine verbindliche Zusage erteilt haben.

3.3 Bei Wareneinfuhren in Länder außerhalb Deutschlands können Einfuhrabgaben anfallen, die der Kunde zu tragen hat. Diese variieren in verschiedenen Zollgebieten. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren verantwortlich.

viagra preisentwicklung 4. Fälligkeit, Bezahlung und Verzug

4.1 MedizinRecht.de GmbH akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten Zahlungsarten.

4.2 Der Kaufpreis sowie ggf. anfallende Versandkosten werden vorbehaltlich Nr. 5.3 mit Vertragsschluss fällig.

4.3 MedizinRecht.de GmbH behält sich vor, insbesondere in den Fällen, in denen sich zum Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen.

4.4 Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von MedizinRecht.de GmbH anerkannt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur befugt, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Kaufvertrag beruht.

wo viagra kaufen apotheke 5. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der MedizinRecht.de GmbH.
Bei Software erfolgt die Vergabe der Nutzungslizenz ebenso unter der Bedingung der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises.

http://barkassenfahrt.de/?drogerie=kann-man-viagra-in-der-apotheke-kaufen&a93=3d 6. Urheber- und Nutzungsrechte

6.1 Das Urheberrecht an den Medien steht, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist, ausschließlich MedizinRecht.de GmbH zu.

6.2 Der Kunde erwirbt jeweils ein nicht ausschließliches, räumlich unbeschränktes Recht zur bestimmungsgemäßen Nutzung der Medien. Der Umfang der bestimmungsgemäßen Nutzung ergibt sich beim Erwerb von Software in erster Linie aus der beigefügten Bedienungsanleitung.

6.3. Der Kunde ist nicht befugt, die Produkte und Medien der MedizinRecht.de GmbH zu verbreiten oder an Dritte weiterzuleiten.

7. Gewährleistungsfristen

7.1 Bei Verträgen mit Verbrauchern gemäß § 13 BGB beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware.

7.2 Bei Bestellungen von Kunden, die gemäß § 14 BGB Unternehmer sind, ist die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr beschränkt.

8. Haftung von MedizinRecht.de GmbH

8.1 MedizinRecht.de GmbH haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

8.2 Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten auch, soweit gesetzliche Vertreter, leitende Angestellte und sonstige Erfüllungsgehilfen von MedizinRecht.de GmbH gegenüber dem Auftraggeber haften.

8.3 Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9. Datenschutz

9.1 Erhebung personenbezogener Daten, Zweck, Einwilligung
MedizinRecht.de GmbH verpflichtet sich, die Privatsphäre aller Kunden zu schützen und die personenbezogenen Daten auf der Grundlage der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen vertraulich zu behandeln. Die vom Kunden erhaltenen Daten werden in erster Linie zur Vertragsabwicklung erhoben, verarbeitet und genutzt. Auch soweit MedizinRecht.de GmbH die Daten für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzt, willigt der Kunde in diese Nutzung ein. Er hat jederzeit das Recht, einer derartigen Nutzung zu widersprechen. Der Widerruf ist zu richten an:
MedizinRecht.de GmbH, Hanauer Landstr. 328-330, 60314 Frankfurt/Main

9.2 Verwendung von Cookies
Ein Cookie ist ein kleines Datenelement, das über eine Website auf dem System des Kunden gespeichert werden kann. Damit kann der Besuch auf den Seiten von MedizinRecht.de GmbH, Datenbank-Inhalten, Werbebannern und Angeboten individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt und der sichere Zugriff auf Premium-Inhalte und -Dienste gewährt werden. MedizinRecht.de GmbH verwendet Cookies nur, wo dies zur Verbesserung der Online-Nutzung sinnvoll ist.
Man unterscheidet zwischen persistenten Cookies und Session-Cookies. Erstere werden dauerhaft gespeichert, während letztere nur für die Länge einer Sitzung gespeichert werden. Soweit gesetzlich vorgeschrieben, werden Cookies sofort nach abgeschlossener Nutzeraktivität gelöscht. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Der Kunde kann das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder seinen Browser so einstellen, dass er benachrichtigt wird, sobald Cookies gesendet werden. Cookies richten auf dem Rechner des Kunden keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

9.3 Speicherung der IP-Adresse
Der Kunde wird außerdem darauf hingewiesen, dass Nutzerdaten und IP-Adresse mit Datum und Uhrzeit im Logfile registriert und zum Zwecke der Statistikauswertung dieser Webseiten benutzt und gespeichert werden. Eine Zusammenführung personenbezogener und dieser Daten durch MedizinRecht.de GmbH findet nicht statt.

9.4 Newsletter-Service
Sofern Newsletter-Services angeboten werden, werden die erhobenen Daten ausschließlich für den Betrieb des Newsletters verwendet und nur statistisch ausgewertet. Jeder Newsletter kann jederzeit abbestellt werden. Die erhobenen Daten werden in diesem Fall gelöscht.

9.5 Verwendung von Links
MedizinRecht.de GmbH ist als Inhaltsanbieter für die "eigenen Inhalte", die er zur Nutzung bereithält, verantwortlich. Von diesen eigenen Inhalten sind Querverweise ("Links") auf die von anderen Anbietern bereitgehaltenen Inhalte zu unterscheiden. Durch den Querverweis hält MedizinRecht.de GmbH insofern "fremde Inhalte" zur Nutzung bereit, die in dieser Weise gekennzeichnet sind:
Bei Links handelt es sich stets um "lebende" (dynamische) Verweisungen. Medizinrecht.de GmbH hat bei der erstmaligen Verknüpfung den fremden Inhalt daraufhin überprüft, ob durch ihn eine mögliche zivilrechtliche oder strafrechtliche Verantwortlichkeit ausgelöst wird. MedizinRecht.de GmbH überprüft jedoch die Inhalte, auf die verwiesen wird, nicht ständig auf Veränderungen, die eine Verantwortlichkeit neu begründen könnten. Wenn MedizinRecht.de GmbH feststellt oder von anderen darauf hingewiesen wird, dass ein konkretes Angebot, zu dem ein Link bereitgestellt wurde, eine zivil- oder strafrechtliche Verantwortlichkeit auslöst, wird MedizinRecht.de GmbH den Verweis auf dieses Angebot aufheben. Eine weitergehende Haftung von MedizinRecht.de GmbH ist ausgeschlossen.

9.6 Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@MedizinRecht.de.


10. Anschriften

10.1 Anbieter und Vertragspartner :
MedizinRecht.de GmbH
Hanauer Landstr. 328-330
60314 Frankfurt
E-Mail: vertrieb@versorgung-gestalten.de
Telefon: +49 (0)69 43 05 96 00
Fax: +49 (0)69 43 05 95 65
Geschäftsführer: Prof. Dr. jur. Thomas Schlegel
Handelsregister beim Handelsgericht Frankfurt/Main HRB 55240
Ust-IdNr. DE 225696709

10.2 Die Rücksendeadresse ist dem Lieferschein bzw. der Rechnung zu entnehmen.

11. Gesonderte Regelungen für Veranstaltungen

11.1 Die Anmeldung zu einer Veranstaltung ist verbindlich. Sie berechtigt zur Teilnahme, wenn MedizinRecht.de GmbH sie schriftlich (mittels Brief, Fax oder E-Mail) bestätigt.

11.2 Der Rechnungsbetrag ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu begleichen. Für die Rechtzeitigkeit von Zahlungen kommt es auf den Zeitpunkt des Geldeingangs bei MedizinRecht.de GmbH bzw. der vorbehaltlosen Gutschrift auf dem Konto von MedizinRecht.de GmbH an. Im Übrigen gelten die Bestimmungen in 4.1 und 4.4 entsprechend.

11.3 Die Berechtigung/Teilnahme ist übertragbar, sofern MedizinRecht.de GmbH vor Veranstaltungsbeginn Name und Anschrift des Ersatzteilnehmers mitgeteilt wird. Wenn MedizinRecht.de GmbH eine Rücktrittserklärung spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn schriftlich vorliegt, erstattet MedizinRecht.de GmbH eine schon gezahlte Teilnahmegebühr. Bei Stornierungen bis zu einer Woche vor Veranstaltungsbeginn wird die Hälfte der Teilnahmegebühr, danach die volle Teilnahmegebühr fällig. Umbuchungen werden wie Stornierungen behandelt.

11.4 Wenn angekündigte Referenten ausfallen, bemüht sich MedizinRecht.de GmbH um gleichwertige Ersatzreferenten. Die kurzfristige Absage einer Veranstaltung behält sich MedizinRecht.de GmbH für diesen Fall vor. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden rückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

12. Schlussbestimmungen

12.1 Auf die Rechtsbeziehungen zwischen den Kunden und MedizinRecht.de GmbH ist ausschließlich deutsches Recht anzuwenden. Sofern der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

12.2 Sofern der Kunde Kaufmann ist, ist Frankfurt/Main ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Rahmen der Geschäftsbeziehung.

12.3 Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später ver-lieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Geschäftsbedingungen im Übrigen nicht berührt.

Stand: November 2011